Die 14. Dortmunder Museumsnacht

Unter dem Motto „Nacht der Visionen“ lädt die 14. Dortmunder DEW21-Museumsnacht am 27. September zu 60 Kulturorten mit rund 600 Veranstaltungen ein.

Um exakt 15:53 läuten die Kirchenglocken von St. Reinoldi, St. Marien, St. Petri, der Propsteikirche, St. Johannes Baptist und der Pauluskirche die Nacht ein. Zeitreisen, Wissenschafts-Spektakel, Comedy, Shows, Lesungen, Ausstellungen, Kunst- und Mitmach-Aktionen und Konzerte bietet das Programm, an dem sich unter anderem Museen, Kirchen, Ateliers, Galerien, das Polizeipräsidium, die WDR Lokalzeit und das Medienhaus Lensing sowie Radio 91.2 beteiligen. Von 16 bis 2 Uhr nachts finden die Angebote statt.

20-minütige Kurzführungen bieten in diesem Jahr ein neues Format: An zahlreichen Orten können Besucher in nur 20 Minuten bestimmte Angebote erkunden. Zum ersten Mal bezahlen alle Besucher unter 18 Jahren bei teilnehmenden Kulturorten nur drei Euro und können den ganzen Tag im VRR-Bereich fahren. Durch eine Kooperation mit dem Verein „Ausgehen in Dortmund“ erhält man mit dem Ticket in der Nacht vom 27. auf den 28. September außerdem ermäßigten oder freien Eintritt in eine ganze Reihe von Nightlife-Betrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.