LeFloid kontert Kritiker

Der Youtuber Florian alias „LeFloid“ hat sich am Dienstag gegen die Kritik an seinem Interview mit Bundeskanzlerin Angela Merkel gewehrt. In einem aktuellen Video (ab Minute 5’29) äußerte sich „LeFloid“ zu den Vorwürfen.

Er stehe dafür, Jugendlichen Politik näher zu bringen, die sich normalerweise nicht damit beschäftigen würden. Weiter kontert er: „Da muss ich wohl die ganz heftigen und weltverändernden Enthüllungen über Merkel in letzter Zeit durch echte Journalisten verpasst haben.“ Sein eigentliches Ziel aber habe der Youtuber erreicht, Hunderttausende hätten sein Video gesehen und Hunderttausende würden nun nicht die CDU wählen, ihn selbst eingeschlossen. 

„LeFloid“ durfte als erster Youtuber überhaupt einen Politiker interviewen. Für das Interview mit der Kanzlerin regnete es aber Kritik. Der Youtuber sei viel zu brav gewesen und hätte die Antworten der Kanzlerin nicht kritisch genug hinterfragt. Mittlerweile ist das Video über drei Millionen Mal aufgerufen worden.