Color-Obstacle Rush feiert Premiere in Dortmund

Jede Menge Farbe auf weißen T-Shirts, ein Parcours, der auch tanzend zurückgelegt werden kann, und eine After-Show-Party mit Musik: Color-Obstacle Rush heißt das Event, das am Sonntag, den 17. April, erstmals auf der Galopprennbahn in Wambel stattfindet.

Auf einer Strecke von fünf Kilometern müssen die Teilnehmer 15 Hindernisse überwinden – an sechs Stationen werden sie dabei mit Farben beworfen. Die Strecke führt unter anderem über riesige Rutschen und Hüpfburgen, genaueres wollen die Veranstalter erst kurz vor dem Lauf bekannt geben.

Die Idee des Color-Obstacle Rushs kommt aus Finnland, mittlerweile ist er der erfolgreichste Hindernislauf Skandinaviens. Wie die Ruhr Nachrichten berichten, wird das Konzept in diesem Jahr erstmals nach Deutschland importiert. Bislang gab es hier nur das klassische Holi-Festival, bei dem DJs auflegen und die Farben von der Bühne geworfen werden.

Nach Angaben der Veranstalter sind die Hindernisse so konzipiert, dass jeder sie gut überwinden kann. Es wird keine Zeit gemessen, Stationen können auch ausgelassen werden. Nach dem Zieleinlauf wird bei Musik gefeiert.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.