Kino-Vorschau: Blue Valentine

logo_kino-tipp

USA
Regie: Derek Cianfrance
Darsteller: Ryan Gosling, Michelle Williams
Starttermin: Noch kein genaues Datum bekannt

Früher waren Dean (Ryan Gosling) und Cindy (Michelle Williams) verliebt über beide Ohren. Fotos: Davi Russo/The Weinstein Company

Früher waren Dean (Ryan Gosling) und Cindy (Michelle Williams) verliebt über beide Ohren. Fotos: Davi Russo/The Weinstein Company

Blue Valentine ist eine kleines Independent-Drama, das man im Auge behalten sollte. Die internationalen Kritiker sind restlos begeistert, auf Festivals von Cannes bis zum Sundance genoss der Film großen Zuspruch. Die beiden Hauptdarsteller, Michelle Williams (Brokeback Mountain) und Ryan Gosling (Half Nelson), wurden für unzählige Auszeichnungen nominiert, darunter beide für den Golden Globe. Michelle Williams ist sogar im Rennen um den Oscar als beste Hauptdarstellerin. Das traurig-schöne Drama erzählt die Geschichte von Cindy und Dean. Früher ein romantisches, hochverliebtes Pärchen, heute ein depressives, verkrachtes Ehepaar.

Heute ist von Romantik nichts mehr zu spüren. Cindy weiß nicht mehr weiter.

Michelle Williams ist für den Oscar als beste Hauptdarstellerin nominiert.

Zwischen diesen beiden Zeitebenen springt der Film. Die deprimierende Geschichte einer zerfallenden Ehe. Der Trailer und die Kritiken lassen auf eine bittersüße Romanze in bester Indie-Tradition hoffen.

„If High Fidelity and 500 Days of Summer had a baby, the result would be Blue Valantine.“ (Marco Cerrito, firstshowing.net)

„Oscar“-Update (28.02.11):
Gegen eine überragende Natalie Portman (Black Swan) hatte Michelle Williams in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ leider keine Chance. Schon 2005 musste sich Williams gegen eine Kollegin geschlagen geben (Rachel Weisz als „Beste Nebendarstellerin“ in Der ewige Gärtner). Doch genug Talent hat sie. Definitiv. Darum besteht auch kein Zweifel daran, dass er früher oder später endlich wahr wird, der Traum vom eigenen Acadamy Award.

[youtube sYgr_iGATB4 nolink]

teaser-fuer-kinorubrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.