Chinesische Unis verneinen Google-Angriff

Zwei wegen des Hacker-Angriffs auf Google verdächtigte Hochschulen in China haben jegliche Verantwortung für die Cyber-Attacke zurückgewiesen. Die Vorwürfe gegen die Uni Jiaotong in Shanghai und die Berufsschule Lanxiang in der ostchinesischen Provinz Shandong seien unbegründet. Die „New York Times“ hatte berichtet, Sicherheitsexperten hätten die Hacker-Angriffe auf Computer an den beiden chinesischen Hochschulen zurückverfolgt. Google hatte am 12. Januar bekanntgegeben, dass Hacker in von dem Internetkonzern geführte E-Mail-Konten chinesischer Menschenrechtsaktivisten eingedrungen seien. Auch 30 weitere Unternehmen seien angegriffen worden. Google drohte wegen des Hacker-Angriffs mit einem Rückzug aus China.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.