Bund will monatliche Stipendien einführen

Bundesbildungsministerin Annette Schavan (CDU) will künftig bis zu 160 000 der leistungsbesten Studenten in Deutschland mit einem monatlichen Stipendium von 300 Euro fördern. Das sieht ihr Entwurf für ein «Nationales Stipendienprogramm-Gesetz» (NaStipG) vor, den sie am Wochenende Ländern und Verbänden zur Stellungnahme übersandte. Das Stipendium soll je zur Hälfte aus staatlichen Mitteln sowie aus Spenden von Wirtschaft und Sponsoren aufgebracht werden. Der Gesetzentwurf liegt der Deutschen Presse-Agentur dpa vor.

Die Vergabe der Stipendien soll laut Gesetzentwurf «nach Begabung und Leistung» erfolgen – unabhängig von der finanziellen Situation der Eltern. Daneben sollen gesellschaftliches Engagement, familiäre Herkunft oder Migrationshintergrund und „die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen“ berücksichtigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.