Mittelmeerkunde als Studiengang in Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum erhält für ihre intensiven Forschungen im mediterranen Raum den Zuschlag für ein „Zentrum für Mittelmeerstudien“. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wird es das deutschlandweit erste, fachübergreifende Zentrum. Mehr als zwei Millionen Euro bekommen die RUB-Mediterranisten aus sechs geistes- und gesellschaftlichen Fakultäten in den nächsten vier Jahren, um ihre Forschung auszubauen und sich auch international zu vernetzen. 

Das Zentrum beabsichtigt mit den Zuschlägen einen interdisziplinären Masterstudiengang „Mittelmeerstudien“ einzurichten und damit die Mediterranistik als Ausbildung in Deutschland zu positionieren. Ziel ist es, sowohl die aktuelle wie auch die historische Mediterranistik als Forschungsgebiet über das universitäre Umfeld hinaus sichtbar zu machen und Forschungsergebnisse öffentlichkeitswirksam zu vermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.