NRW: Verspätungen und Ausfälle im Bahnverkehr

Essen. Bahnfahrer in Nordrhein-Westfalen müssen mindestens bis Donnerstagmittag mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Grund dafür ist ein einsturzgefährdeter Bergbaustollen in Essen.

Deswegen dürfen Züge zwischen Essen Hauptbahnhof und Essen-West nur Schrittgeschwindigkeit fahren.

Fernzüge und mehrere Regionalbahnen halten nicht in Bochum, Essen und Mülheim. Sie werden ab Dortmund und Duisburg über Gelsenkirchen und Oberhausen umgeleitet. Ersatzhaltestellen gibt es in Oberhausen Hbf, Essen-Altenessen, Gelsenkirchen Hbf und Herne Bahnhof.

Der Bergbaustollen verläuft unter den viel befahrenen Gleisen in der Nähe des Essener Hauptbahnhofs. Die Bezirksregierung Arnsberg hatte die Bahn bereits am Mittwoch über die Einsturzgefahr informiert. Experten sollen den Gleisabschnitt im Laufe des Vormittags untersuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.