RUB: Sushi in der Mensa

Bochum. „Essstäbchen statt Messer und Gabel“ heißt es in dieser Woche an der Ruhr-Uni Bochum. Denn vom 21. bis 25. November veranstaltet die RUB eine Japan-Woche, an der sich auch die Mensa beteiligt.

Als Gast wurde der Koch Daniel Takeshi Wieland eingeladen, der sich auf Sushi-Catering spezialisiert hat. Gemeinsam mit den Köchen des Akademischen Förderwerks bereitet er fünf Tage lang frische Sushi-Variationen zu Mensa-Preisen zu. Jeden Tag soll es eine andere Spezialität geben. Auch die bei Sushi-Fans bekannten Variationen Nigiri, Maki und California-Roll werden im Aktionsbereich der Mensa angeboten.

Anlass der Japan-Woche ist die 150-jährige Freundschaft zwischen Deutschland und Japan. Die RUB hat mehrere japanische Partneruniversitäten, mit denen sie seit über 40 Jahren kooperiert. Morgen (22.) wird die Japan-Woche offiziell eröffnet. Die Feier findet von 15-16 Uhr in der Mensa statt. Erwartet wird unter anderem der japanische Generalkonsul Kiyoshi Koinuma. Gleichzeitig startet die Ausstellung „Mein Japan- Dein Japan“ im Mensa-Foyer. Dort zeigen Studierende Fotos, die sie während Aufenthalten in Japan aufgenommen haben.