Prof. Karl Galinsky erhält Max-Planck-Forschungspreis

Der amerikanische Philologe Prof. Dr. Karl Galinsky erhielt gestern von Bundesbildungsministerin Annette Schavan den Max-Planck-Forschungspreis. Mit dem Preisgeld in Höhe von 750.000 Euro baut Galinsky fortan eine Nachwuchsforschergruppe zur Gedächtnisforschung und Religionsgeschichte an der Ruhr-Universität Bochum  auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.