UB Bochum: Stinkende Füße unerwünscht

Die UB Bochum hat eine neue Regel: Füße runter. Studierende beschwerten sich über stinkende Füße auf den Möbeln der „Lernlandschaft“ auf Ebene 1.

Wie die UB mitteilt, soll die Lernlandschaft zum Entspannen genutzt werden, eine Lounge, in der stinkende Füße auf dem Mobiliar unerwünscht sind. Die Ruhezone mit Polstergarnituren sei zum Lesen von Zeitung oder Büchern gedacht – kein Lernort, aber eben auch nicht das Sofa von Zuhause, wo man mal eben die Füße hochlegen könne. Entspannung ja- hinlegen nein, heißt es deshalb von dem UB-Team.

Zwar habe man darauf geachtet, dass Möbel von Schuhen nicht dreckig wurden. Aber nackte und sockige Füße tragen nicht zu einer Atmosphäre bei, in der sich alle wohlfühlen. Das Team der Bibliothek schreibt: „Füße oder Schuhe gehören weder auf Sitzgelegenheiten noch auf Tische.“

Zwar wird man bei Regelverstoß nicht aus der Bibliothek geworfen. Mitarbeiter haben aber trotzdem ein Auge auf die Lernräume und appellieren auf das Einsichtsvermögen der Studenten. Sie kontrollieren auch, ob Lernmöglichkeiten unnötig blockiert werden.

Da die Lernmöglichkeiten begrenzt sind, werden in der 2. Etage künftig neue Sitzmöglichkeiten geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.