TU: Neue Schließfächer in den Bibliotheken

Mehr Sicherheit in den Uni-Bibliotheken: Eine neue elektronische Schließfachanalage steht nun im Foyer bereit. Taschen, Jacken und Wertsachen können wieder eingeschlossen werden – allerdings wird die UniCard 2.0 oder die FHCard benötigt.

Zentral- und Bereichsbibliotheken der Uni Dortmund haben wieder Schließfächer. Die Nutzung ist kostenlos. Bibliotheksnutzer sind aber nicht verpflichtet, die Fächer zu benutzen. Jacken und Taschen dürfen auch in die Bibliothek mitgenommen werden. Die neuen Schließfächer sind elektronisch und funktionieren nur mit der UniCard 2.0 oder der FHCard. Wer diese nicht dabei hat, kann eine Chipkarte ausleihen – das geht während der Präsenszeiten des Personals. Pro Karte darf ein Schließfach für die Zeit, in der man sich in der Bibliothek aufhält, belegt werden.

Karten, die vor dem 13. August abgeholt wurden, müssen vor der Nutzung für den Service aktiviert werden. Das geht nur am Schließfach-Infoterminal im Foyer der Zentralbibliothek.

Das Angebot soll noch um einen elektronischen Kassenautomaten ergänzt werden.