Stiftung spendet 400.000 Dollar für Neubau auf dem RUB-Campus

Bochum. Die New Yorker „Max Kade Foundation“ unterstützt das Akademische Förderungswerk (AKAFÖ) der Ruhr-Universität Bochum bei einem Neubau mit 400.000 Dollar. Das Geld soll für den Bau der „Max-Kade-Hall“ verwendet werden, einem Verbindungsbau zwischen den Studierendenwohnanlagen an der Laerholzstraße und dem angrenzenden Landesspracheninstitut.

Hinter einer Fassade aus Glas- und Aluminium-Elementen soll auf zwei Etagen eine Veranstaltungsfläche von etwa 160 Quadratmetern entstehen. Zusätzlich sind ein Kühlraum, eine Küche sowie Toilettenräume geplant.

Insgesamt soll der Neubau rund 600.000 Euro kosten – die restlichen Kosten übernimmt das Studentenwerk. Je nachdem, wann die Renovierungsarbeiten an den Wohnheimen es erlauben, soll der Neubau begonnen werden. Mit der Fertigstellung wird noch in diesem Jahr gerechnet.