Rauchmelderpflicht tritt ab April in Kraft

Dortmund. Rauchmelder sind für Neubauten in Nordrhein-Westfalen ab April 2013 eine Pflicht. Ab 2017 müssen alle Wohnungen, ob alte oder neue, mit dem Warnmeldesystem ausgestattet werden.

Das entsprechende Gesetz hat der Düsseldorfer Landtag beschlossen. Laut dem Gesetz sind Eigentümer für das Installieren des Geräts verantwortlich. Soll ein Melder kaputt gehen oder die Batterien leer sein, muss sich der Eigentümer darum kümmern. Die Kosten kann er allerdings auf den Mieter umlegen.

Die größte Gefahr soll der Rauch, nicht die Flamme darstellen. Denn die meisten Opfer sterben bei einem Wohnungsbrand an einer Rauchvergiftung, berichten die Ruhr Nachrichten. Einfache, batteriebetriebene Rauchmelder sind schon für wenige Euro zu kaufen. Am besten sollen die Rauchmelder in der Mitte der Zimmerdecke installiert werden und sind jährlich zu überprüfen, rät das Innenministerium.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.