Dortmund: Besucherrekord beim Karneval

Dortmund. In Dortmund haben gestern laut Polizei rund 255.000 Menschen Karneval gefeiert und damit für einen Besucherrekord gesorgt. Ab 14 Uhr begingen die Narren den Rosenmontagsumzug unter dem Motto „Europa bangt ums liebe Geld, doch heut‘ regiert Humor die Welt!“.

Rund drei Stunden lang zogen die 40 Wagen und Fußgruppen durch die Stadt. Dabei blieb es weitestgehend friedlich. Die Veranstalter zeigten sich zufrieden.

Auch im restlichen Ruhrgebiet war jede Menge los: In Bochum und Essen zählten die Veranstalter laut derWesten.de rund 50.000 beziehungsweise 200.000 Besucher. In Duisburg ging die Polizei von über 140.000 Menschen aus.