Neues Netzwerk für Lehramtsstudenten mit Migrationshintergrund

An der TU Dortmund gibt es ein neues Netzwerk für Lehramtsstudierende mit Migrationshintergrund. Ziel des Projektes ist, die Interkulturalität in der Ausbildung von Lehrern sowie im späteren Berufsalltag zu stärken. Das soll etwa über die Vermittlung von Praktika oder durch Zusammenarbeit mit bereits etablierten Lehrerinnen und Lehrern mit Migrationshintergrund geschehen. Für weitere Themenvorschläge aus den Reihen der Studierenden sei man offen, so Julia Pehle, die das Projekt für das Akademische Auslandsamt betreut.

Die Veranstaltungen des Netzwerks sind offen für alle Lehramtsstudierende, die Erfahrungen mit Integration und Interkulturalität sammeln wollen. Finanziert wird die Arbeit des Netzwerks bis Anfang 2011 über das PROFIN-Projekt („Programm zur Förderung der Integration ausländischer Studierender“) des Deutschen Akademischen Austauschdienstes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.