Literaturpreis Ruhr ausgeschrieben

Der Regionalverband Ruhr und das Literaturbüro Ruhr haben am Donnerstag (19.01.2017) den Literaturpreis Ruhr ausgeschrieben. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Auch Nachwuchsautoren haben die Chance auf einen Preis.

Wer in diesem Jahr den Hauptpreis gewinnen möchte, muss bis zum 30. Juni 2017 vorgeschlagen werden. Das können Universitäten, Kulturbüros oder auch Einzelpersonen machen. Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Der Hauptpreis ist mit 10.000 Euro dotiert. 

Auch Nachwuchsschriftsteller haben die Chance auf einen der beiden Förderpreise, die mit jeweils 2.555 Euro dotiert sind. Dazu müssen sie sich selbst mit Einsendung bewerben und Geschichten zum Thema „Das Klopfen an der Tür“ einreichen.

Seit 1986 werden jedes Jahr Autoren, Kritiker und Verleger ausgezeichnet, die aus der Region stammen oder über das Ruhrgebiet berichten. Bekanntere Preisträger sind zum Beispiel Max von der Grün, Norbert Wehr oder Brigitte Kronauer.