Kaum noch Diplom-Studiengänge

An deutschen Hochschulen schließen Studierende ihren Studiengang zu knapp 87 Prozent mit einem Bachelor oder Master ab. Gut zehn Jahre nach der Bologna-Reform enden nur noch rund 420 Studiengänge mit Diplom, Magister oder einem Künsterlischem Abschluss.

Laut einer Publikation der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) mit statistischen Daten zu Studienangeboten an deutschen Hochschulen sind von den 16.000 Studienmöglichkeiten deutschlandweit 7.200 Bachelor-Studiengänge und 6.700 Master-Programme.

NRW liegt mit fast 3.000 Studiengängen bei etwas mehr als 18 Prozent aller angebotenen Studiengänge und damit an der Spitze der Bundesländer. Bayern (2.438 – 14,6 Prozent) und Baden-Württemberg (2.281 – 14,2 Prozent) kommen auf die Plätze zwei und drei.

In NRW sind es im Wintersemester 2012/2013 nur noch 26 Studiengänge, die mit Diplom, Magister oder einem Künstlerischem Abschluss  abgeschlossen werden. Dagegen gibt es 1.640 Bachelor- und 1.212 Master-Studiengänge.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.