Deutsch für Flüchtlinge: RUB bildet Lehrer weiter

Möglichst schnell möglichst gut Deutsch lernen – das ist für Flüchtlinge wichtig, um Fuß zu fassen. Dank einer neuen Weiterbildung an der Ruhr-Universität Bochum erhalten Lehrende nun das richtige Wissen, um Flüchtlingen die deutsche Sprache beizubringen.

Laut der Ruhr-Uni Bochum werden viele Schulen durch die fehlenden Deutschkenntnisse der zugewanderten Schüler vor große Herausforderungen gestellt. Deshalb hat die Universität das weiterbildende Studienangebot „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache für Schule und Erwachsenenbildung“ ins Leben gerufen. Im Rahmen einer landesweiten Initiative des NRW-Wissenschaftsministeriums wird die Weiterbildung drei Jahre lang mit über 500.000 Euro gefördert.

Ab November 2016 können Lehrer an Schulen und in der Erwachsenenbildung entweder einen sechsmonatigen Kompaktkurs oder einen einjährigen Vollkurs absolvieren. Das Ganze findet sowohl an der Uni als auch in Form von Podcast-Vorlesungen online statt. Jedes Jahr stehen 75 Plätze zur Verfügung. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.