Fitnesskurse im neuen Dortmunder Förderwerk

Seit Kurzem gibt es das Fitnessförderwerk. Wer dort trainieren möchte, der muss zuerst einmal an einem Einführungskursus (vier Termine von je 90 Minuten) in einer kleinen Gruppe (maximal vier Personen) teilnehmen und sich in die Benutzung der Geräte einweisen lassen. Jeder Kursus hat einen Trainer, der sich während der gesamten Zeit um die Einsteiger kümmert und mit ihnen einen festen Trainingsplan entwickelt. In diesen Einführungskursen gibt es noch freie Plätze.

Kurse beginnen am 20. Oktober und am 22. Oktober jeweils um 9 Uhr, am 24. Oktober um 13 und 15 Uhr, am 25. Oktober um 17 Uhr, am 27. Oktober um 7 und um 10 Uhr, am 29. Oktober um 8 und um 10 Uhr, am 31. Oktober um 12 Uhr sowie am 1. November um 14 Uhr. Treffpunkt ist jeweils die Fitnesshalle-Sport der TU Dortmund an der Otto-Hahn-Straße 3. Die Teilnahme kostet 20 Euro. Anmeldung unter:  http://www.buchsys.ahs.tu-dortmund.de/sportarten/aktueller_zeitraum/_ffw_einf_hrungskurs.html

Unterwasser-Rugby

In diesem Semester bietet die TU Dortmund in Kooporation mit dem Schwimmverein Derne Unterwasser-Rugby an. Beim Unterwasser-Rugby geht es darum Tore zu werfen. Es handelt sich hierbei um dieselben Ziele wie bei dem normalen Rugby, aber es wird unter Wasser gespielt. Der Begriff Rugby sollte keinen abschrecken, denn obwohl mit vollem Körpereinsatz gespielt wird, gibt es eine Mannschaft – für Männer und Frauen. Wer bei dieser Sportart mitmachen möchte, sollte jedoch bereits im Umgang mit Flossen, Maske und Schnorchel geübt sein. Jeder Interessierte sollte Flossen, Maske und Schnorchel mitbringen. Der Kursus wird von Jan Fuss geleitet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.
Treffpunkt ist das Hallenbad Nord an der Leopoldstraße 50. Termin ist freitags 20:15 Uhr bis 21:45 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Aikido

Auch Aikido wird in diesem Semester angeboten. Diese Sportart setzt sich zusammen aus Kreis- und Spiralbewegungen, welche die körperlichen Kräfte eines eventuellen Gegners aufnehmen und in eigene Kraft umsetzen. Fließende, runde Bewegungen sind hierbei Ausdruck einer inneren Harmonie. Zum Training gehören außerdem Atem-, Fall- und Rollübungen, damit man sich im Ernstfall richtig verteidigen kann und sich von Angreifern nicht aus dem Konzept bringen lässt. Die Übungen werden zu zweit ausprobiert und trainiert. Insgesamt soll Aikido den Körper geschmeidiger und robuster machen. Einige von euch kennen diese Sportart vielleicht als Kampfsport mit Stock und Schwert.´
Treffpunkt ist der Gymnastikraum an der Otto-Hahn-Str. 3. Anfänger trainieren dienstags von 19 Uhr bis 21 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Powerstep

Für Ausdauer und ein gut trainiertes Herz-Kreislauf-System gibt es dieses Ganzkörpertraining, bei dem nicht nur Kalorien verbrannt, sondern auch Muskeln aufgebaut werden. Powerstep ist eine Sportart, die auf Step-Aerobic-Schritten basiert und ebenfalls mit musikalischer Untermalung stattfindet. Bitte bringt ein eigenes Thera-Band mit.
Treffpunkt ist die Sporthalle 4 an der Otto-Hahn-Str. 3, wo der Kursus jeweils freitags von 18 bis 19 Uhr stattfindet. Die Teilnahme ist kostenlos.

Jonglieren

Im Zirkus bewundern wir vielleicht die Jonglierkunst eines Clowns. An der TU können wir diese Fähigkeiten selbst erlernen. Ganz nebenbei lernen wir auch, uns gut zu konzentrieren und werden leistungsorientierter. Zudem soll es gut gegen Stress sein. Probier es einfach selbst aus. Die Möglichkeit hast du an der TU Dortmund.
Treffpunkt ist die Sporthalle 4 an der Otto-Hahn-Str.3. Die Kurse werden kostenlos mittwochs von 21 bis 22:30 Uhr angeboten.

Tango Argentino

Tango gilt als eine der ausdrucksstärksten Tänze überhaupt. Viele von euch möchte ihn vielleicht lernen. Der Tanz steht für Leidenschaft, Sinnlichkeit und Dramatik. Jeder, der einmal Tango-Erfahrung sammeln möchte, hat hier die Gelegenheit.
Treffpunkt ist SR 135 an der Otto-Hahn-Str. 3. Der Kursus für Anfäger findet montags von 19 bis 20:30 Uhr statt. Die Teilnahme kostet fünf Euro.

Für die Teilnahme am Sportprogramm benötigt jeder Student zusätzlich eine Sportkarte zum Preis von zehn Euro. Für das Fitness-Förderwerk benötigt man die Fitnesskarte, die für 18 Euro im Monat erhältlich ist. Die Laufzeit der Karte beträgt sechs Monate. Verlängerungen sind möglich. Für die Laufzeit von sechs Monaten entstehen also Gesamtkosten in Höhe von 108 € für Studierende.

Nähere Informationen, sowie Kartenerwerb und Buchung von Kursen sind unter http://www.hs.tu-dortmund.de/ möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.