Essen: Mehr Schwangerschaftsberatungen wegen Armut

Immer mehr Schwangere aus armen Verhältnissen suchen die  Schwangerschaftsberatungsstellen in Essen auf. Laut Caritas ist die Zahl der Beratungen im Ruhrbistum um rund 500 auf 7921 Fälle im vergangenen Jahr gestiegen. 59 Prozent der Frauen, die 2008 die Beratungsstelle in Essen-Mitte aufsuchten, sind Hartz IV-Empfängerinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.