New York: Fahrer ist Ex-Soldat mit krimineller Vergangenheit

Am Time Square in New York ist am Donnerstag (18. Mai 2017) ein Autofahrer in eine Menschenmenge gefahren. Bei dem Vorfall wurde ein Mensch getötet und mehr als 20 weitere verletzt. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen Ex-Soldaten mit krimineller Vergangenheit.

Der 26 Jahre alte Fahrer versuchte zunächst zu fliehen, doch er wurde kurz nach dem Vorfall festgenommen. Laut der New Yorker Polizei stand er offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Wegen ähnlicher Delikte sei er der Polizei bereits bekannt. Der ehemalige Soldat der amerikanischen Marine kommt aus dem Stadtteil Bronx. Er wurde diesen Monat schon einmal verhaftet, da er vor einem Besucher seiner Wohnung ein Messer rausholte. Als er auf einem Militärstützpunkt in Florida von 2011 bis 2014 stationiert war, hatte er mutmaßlich einen Taxifahrer angegriffen.

Wie Bürgermeister Bill de Blasio sagte, gebe es keine Hinweise, dass es sich bei dem Vorfall um einen terroristischen Akt handle. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.