Neuer Wohnraum in Bochum

Bochum. Das Studentenwohnheim „Auf der Papenburg“ wurde für rund zwölf Millionen Euro durch das Akademische Förderungswerk (AKAFÖ) kernsaniert und renoviert. 60 neue Mieter sind bereits eingezogen, 119 Plätze sind noch frei.

10,8 Millionen Euro erhielt das AKAFÖ aus dem Konjunkturpaket II. Die restlichen Kosten wurden mit Eigenmitteln getragen. Nun verfügen die auf sechs Etagen verteilten Ein-, Zwei- und Dreizimmerappartements über eigene Küchen und Sanitäranlagen. Spiegel in den verwinkelten Fluren sorgen dafür, dass diese nicht mehr dunkel und bedrohlich sind. Die Studenten verfügen in der Wohnanlage außerdem über einen Saunabereich und eine Leseküche, in der Öfen für diejenigen bereit stehen, die in ihren Appartements nur über Kochplatten verfügen. Die Farbe orange ziert nun Fassade, Eingangsbereiche, Flure, Fenster und Treppenhaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.