Wissenswert: Warum müssen wir nach einem Kaffee so schnell pinkeln?

Kaffee Toilette

Fast jeder kennt es: Dieses drückende Gefühl auf der Blase nach dem Kaffeegenuss. Aber wie kommt es, dass wir nach dem Kaffeetrinken so schnell aufs Klo müssen? Dieses „Wissenswert“ klärt auf.

Was im Körper passiert, nachdem man den Kaffee getrunken hat…

Das Koffein regt das Nervensystem in mäßiger Konzentration an. Es wird relativ schnell, nachdem wir den Kaffee getrunken haben, im Magen-Darm-Trakt aufgenommen und im gesamten Körper verteilt. Die erste körperliche Reaktion, die uns bekannt vorkommen dürfte: Uns wird warm und der Blutdruck steigt. Wir fühlen uns vitaler und wacher, können uns besser konzentrieren. Der Grund für den Anstieg von Temperatur und Blutdruck: Die Organe weiten sich, während sich die Blutgefäße im Gehirn eher verengen.

Doch warum müssen wir danach so schnell auf die Toilette?

„Die Hauptursache ist, dass die Niere besser durchblutet wird“, sagt die Biologie-Professorin Marie-Cecile Kienitz von der Ruhr-Universität Bochum. Dass die Niere nach der Koffeinaufnahme besser durchblutet wird, liegt daran, dass das Herz mehr Blut in den Körper pumpt und die Nierengefäße durch das Koffein erweitert werden.

Wirkt Kaffee bei jedem Menschen gleich?

Nicht jeder Kaffeetrinker verspürt jedes Mal nach dem Kaffeegenuss diesen Druck auf der Harnblase. Nicht jeder Mensch ist von dem Phänomen betroffen. Biologie-Professorin Kienitz erklärt: „Koffein wirkt eigentlich bei jedem Menschen gleich. Allerdings hängt die Urinproduktion davon ab, ob der Wasserhaushalt des Kaffeetrinkers vorher ausgeglichen war – dann geht es schneller – oder ob bereits ein leichter Wassermangel herrschte. Dann ist die Wirkung nicht so stark ausgeprägt.“

Wenn also beispielsweise ein Sportler viel Flüssigkeit beim Schwitzen verloren hat, wird nach dem Kaffeetrinken ein Teil des darin enthaltenen Wassers dazu genutzt, die verlorengegangene Flüssigkeitsmenge auszugleichen.

Da während des Kaffeegenusses die Durchblutung der Niere deutlich gesteigert wird, nimmt die Fähigkeit der Niere ab, einen hochkonzentrierten Urin zu bilden. Die Folge: Der Körper produziert Urin, der viel Wasser enthält.

Zieht Kaffee das Wasser aus dem Körper?

Lange dachte man, dass die Menschen nach dem Trinken von Kaffee mehr Wasser ausscheiden als sie über die getrunkene Kaffeemenge aufgenommen haben. Diese Meinung gilt aber mittlerweile als widerlegt.

Beitragsbild: flickr.com/Marc Majcher