Gleisschäden: S-Bahnen müssen langsamer fahren

Die S-Bahn Linien S1, S3 und S9 müssen noch bis Ende des Monats das Tempo drosseln. Aufgrund von schadhaften Gleisen östlich vom Essener Hauptbahnhof dürfen die genannten S-Bahnen an einigen Streckenabschnitten momentan nicht schneller als 20 km/h fahren. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung und beruft sich dabei auf einen Bahnsprecher. Pendler müssten bei den entsprechenden Linien bis Ende des Monats noch verstärkt mit Verspätungen rechnen.