Gleisschäden: S-Bahnen müssen langsamer fahren

Die S-Bahn Linien S1, S3 und S9 müssen noch bis Ende des Monats das Tempo drosseln. Aufgrund von schadhaften Gleisen östlich vom Essener Hauptbahnhof dürfen die genannten S-Bahnen an einigen Streckenabschnitten momentan nicht schneller als 20 km/h fahren. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung und beruft sich dabei auf einen Bahnsprecher. Pendler müssten bei den entsprechenden Linien bis Ende des Monats noch verstärkt mit Verspätungen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.