TU: Anmeldung zum Wissenschaftstag gestartet

Interessierte können sich ab jetzt für den 12. Wissenschaftstag in Dortmund anmelden. Forschungsinstitute und kulturelle Einrichtungen bieten am 12. November in Dortmund und der Region Vorträge und Rundgänge an. Das Anmeldeverfahren läuft online und ist bis zum 6. November freigeschaltet.

Wie in den vergangenen Jahren beginnt der Tag mit einer Begrüßung im Dortmunder Rathaus. Von dort sollen Busse und E-Mobile die Teilnehmer zu den verschiedenen Einrichtungen fahren. Dort stellen Mitarbeiter und Forscher ihre Arbeiten vor und wollen versuchen, einen Alltagsbezug herzustellen. Die Teilnehmer können zum Beispiel auf einer Tour mehr über den Umgang mit Rechtsextremismus in Dortmund erfahren, besuchen die Steinwache in Dortmund und treffen auch einen Sozialwissenschaftler der FH Dortmund, der etwas über moderne Formen des Rechtsextremismus erzählt. Eine andere Tour führt zum Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie. Dort stellen Forscher ihre Arbeiten in der Krebsforschung vor. Anschließend können die Teilnehmer eine Fertigungsanlage des Unternehmens Boehringer Ingelheim besichtigen.

Im Anschluss an die Touren soll der Tag mit einem Vortrag im Rathaus enden. Der Präsident der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste Prof. Dr. Dr. Hanns Hatt soll einen Vortrag halten, der sich an seinem Forschungsgebiet orientiert: „Alles über das Riechen und wie es unser Leben bestimmt“.

Der Wissenschaftstag wird von der Dortmunder Stiftung windo e.V. und der Stadt Dortmund organisiert. Auch Oberbürgermeister Ullrich Sierau, die TU-Rektorin Prof. Dr. Ursula Gather und der Vorsitzende von windo e.V. Dr. Manfred Scholle werden anwesend sein. Die Begrüßung im Rathaus beginnt um 15 Uhr, um 15:30 Uhr starten die Touren zu den Instituten und der abschließende Vortrag ist für 18:30 Uhr geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.