Selim Özdogan liest an der UDE

„Ich habe nach dem Abi nur angefangen zu studieren, weil ich irgendwie die Zeit überbrücken wollte bis mein erstes Buch draußen ist …“, sagt Selim Özdogan über sich selbst. Mit dieser Taktik hat der inzwischen 38-jährige Studienabberecher Erfolg gehabt. Wenn er jetzt an eine Uni kommt, dann nicht, um seinen Abschluss nachzuholen, sondern um aus seinen Büchern zu lesen.

Heute liest der in der Türkei geborene Kölner an der Uni Duisburg-Essen aus seinem aktuellen Roman „Zwischen zwei Träumen“. Der Roman handelt von einer Welt, in der man Träume wie halluziniogene Drogen in Tropfenform konsumieren kann. Zudem gibt er im Bibliothekssaal der Uni eine Hörprobe seiner Kurzgeschichten sowie noch unveröffentlichter Textpassagen.

18:30 Uhr – 20:00 Uhr
Bibliothekssaal, Campus Essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.