Fußball-WM: Der Kapitän bleibt zuhause

Deutschland. Ein Innenbandriss verhindert, dass Michael Ballack, der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannnschaft, im Juni an der Fußball-WM in Südafrika teilnehmen kann. Das hat der DFB am Montag bekanntgegeben.

Die Verletzung am rechten Sprunggelenk hatte sich Ballack am Samstag im Finale des englischen FA Cups nach einem Foul von Kevin-Prince Boateng zugezogen. Seine Mannschaft, der FC Chelsea, gewann das Spiel gegen Boatengs FC Portsmouth mit 1-0.

Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich über die Verletzung bestürzt, wahrte aber Optimismus: „Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass wir eine erfolgreiche WM spielen werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.