UDE: Studentin gewinnt internationalen Filmpreis

Duisburg/ Essen. Genevieve Schermann, die an der Universität Duisburg-Essen Ostasienwissenschaften studiert, hat mit ihrem Kurzfilm „Goldschatz“ den dritten Platz eines internationalen Online-Wettbewerbs belegt. Als Preis hat sie eine zehntägige Reise nach China gewonnen.

Das Büro für die Vermittlung der chinesischen Sprache in Beijing hat den Preis ausgeschrieben. Der fünfminütige Kurzfilm von Genevieve Schermann ist einer der über 600 eingereichten Videos aus der ganzen Welt. Gewählt haben mehr als 20 Millionen Internetnutzer in einem Online-Voting. Anschließend hat eine Jury aus Linguistikprofessoren von chinesischen Universitäten die meistgeklickten Filme begutachtet. Der Film „Goldschatz“ setze sich durch: Über 26.000 Stimmen erhielt das Video der Ostasienwissenschaft-Studierenden.

Der Film handelt davon, wie wertvoll Freundschaften im Leben sind. Der Duisburger Zoo sorgte dabei für die Kulisse des Films: Dieser wurde im chinesischen Garten gedreht, der durch die Partnerschaft mit der chinesischen Stadt  Wuhan entstanden ist. Unterstützt wurde Genevieve Schermann von Silviya Dimova als Schauspielerin, vom Sprachlehrer Kang Yongxing und von Mark Röwekamp in der Technik.