Einkaufen in Dortmund

Dortmund. Dortmund ist als Einkaufsstadt sehr attraktiv. Die Mietpreise für die Einzelhandelsgeschäfte sind sehr hoch, nur wenige Ladenlokale stehen leer. Zu diesem Ergebnis kam der weltweit größte Immobiliendienstleister „CB Richard Ellis“.

Pro Quadratmeter werden auf dem Westenhellweg Spitzenmieten bis zu 190 Euro monatlich gezahlt. Außerdem ist der Westenhellweg bereits im ersten Halbjahr 2009 auf Platz 11 der bestbesuchten Einkaufsstraßen Deutschlands gelandet. Laut einer Zählung gingen dort knapp 9000 Menschen pro Stunde durch die Straße. Dieser Wert, also die Passantenfrequenz pro Stunde, kann als Indikator für die Miethöhe betrachtet werden. Denn je mehr mögliche Kunden durch eine Straßen ziehen, umso höher ist der Mietpreis für die Ladenlokale.

Durch die Fertigstellung des „Neuen Thier Areals“ im Jahr 2011, ist eine Senkung der Mietpreise in der Innenstadt sehr wahrscheinlich, so ein Sprecher des Immobiliendienstleisters.  Denn durch die Eröffnung des Shoppingcenters würde die Nachfrage nach Geschäftsräumen im Einzelhandel sinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.