Studienkredit gefällig?

Der staatliche Kredit

Obwohl die Zinsfreiheit die Darlehenskassen attraktiv macht, greift ein Großteil der Studierenden lieber auf staatliche Angebote zurück. Laut CHE nahmen allein 2011 über 22.000 Studierende den Studienkredit der staatlichen KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) in Anspruch. Die Daka vergab im gleichen Zeitraum knapp 1.000 Darlehen. Insgesamt haben bisher deutlich über 100.000 Studierende einen Kredit bei der KfW-Bankengruppe  in Anspruch genommen – mehr als bei jedem anderen Kreditinstitut. Im Vergleich zur Darlehenskasse NRW gibt es drei wesentliche Vorteile.

Zum Einen gibt es keine Begrenzung der Förderungshöchstsumme. Die Studentenwerke stellen höchstens 9.000 Euro zur Verfügung. Bei den meisten Banken gibt es solche Obergrenzen nicht. Zum Anderen gehört der Kredit der KfW-Bank zur Kategorie „allgemeine Studienfinanzierung“. Ein Interessent kann das Darlehen also zu jedem Zeitpunkt seines Studiums aufnehmen. Das Angebot der Darlehenskasse hingegen gehört zur Kategorie „Abschlussfinanzierung“, es werden nur die letzten 18 Monate des Studiums gefördert. Kann nicht nachgewiesen werden, dass der Abschluss in dieser Zeit realistisch ist, gibt es auch kein Geld.

Glaubt, dass Kredite bei Privatbanken für manche Studierende durchaus sinnvoll sein können: Rechtsanwalt Helge Petersen. Foto: borgmeier public relations

Glaubt, dass Kredite bei Privatbanken für manche Studierende durchaus sinnvoll sein können: Rechtsanwalt Helge Petersen. Foto: borgmeier public relations

Außerdem verlangt die KfW keine Bürgschaft. Theoretisch reicht bereits eine Immatrikulationsbescheinigung, um ein Darlehen in Anspruch nehmen zu können. Allerdings sichert sich auch die KfW ab. Entscheidet sich ein Studierender für einen Kredit, muss er seinen Studienfortschritt regelmäßig nachweisen. „Stimmt die Sache mit den Credit Points nicht, dann gibt es auch bei der KfW kein Geld mehr“, fasst Ralf Unruh zusammen.

Der private Kredit

Wer bereits über 35 Jahre als ist oder ein zweites Studium beginnt, muss häufig den Weg über Privatbanken gehen. Das muss allerdings nicht zwangsläufig negativ sein. So schaffte es der Studienkredit der Sparkasse Herford im letzten CHE-Ranking unter die Top Fünf. Dennoch steht bei dieser Sorte Banken vor allem der eigene Gewinn im Vordergrund. „Privatbanken sind nicht per se schlecht. Allerdings binden Verträge mit Banken den Kunden und sein Kapital auf Jahre“, sagt Helge Petersen, Anwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht. Entsprechend rät er zur jedem Studierenden zu einer „gesunden Vorsicht und kritischen Prüfung“.

Weiterlesen: Wann ist ein Kredit sinnvoll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.