Steinbrück bei Wirtschaftskonferenz

Dortmund. Eine Konferenz für Wirtschaft, Politik und Journalismus richtet am Donnerstag (20.11.) erstmals der Lehrstuhl für Wirtschaftspolitischen Journalismus der TU Dortmund aus. Zu den Gästen von „On the record“ gehört neben Yves Mersch von der Europäischen Zentralbank der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. 

Die Konferenz soll einen Dialog zwischen hochrangigen Experten zu aktuellen Themen ermöglichen. „Wir wollen eine Plattform für wirtschaftspolitische Kommunikation in Deutschland etablieren, die beiden Seiten gerecht wird – Entscheidern und Journalisten. Wirtschaft, Politik und Medien im herrschaftsfreien Austausch“, wird Lehrstuhlinhaber Henrik Müller auf der Internetseite der TU Dortmund wörtlich zitiert. Schwerpunkt-Themen sind die Reformen der schwarzroten Bundesregierung und die Euro-Reformen.

„On the record“ findet von 10.30 bis 17 Uhr in der Lounge des Signal-Iduna-Parks statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 20. November über das Internet möglich. 

Weitere Gäste
  • Jörg Asmussen (Bundesarbeitsministerium)
  • Steffen Kampeter (Bundesfinanzministerium)
  • Christoph M. Schmidt (Sachverständigenrat)
  • Bert Rürup (Handelsblatt Research Institute)