Hooligan-Kontrollen am Hauptbahnhof verlaufen friedlich

Dortmund. Verkehrsknotenpunkt für eine „Hooligan gegen Salafisten“-Demo in Hannover ist am Samstag der Dortmunder Hauptbahnhof gewesen. Die Polizei überprüfte dort 93 Personen. Die Kontrollen verliefen friedlich. 

Die Beamten ordneten 15 der kontrollierten Personen der nordrhein-westfälischen Hooligan-Szene zu. Laut Polizeibericht gehörte ein Großteil der anderen Reisenden der Dortmunder Neonazi-Szene an. Einen Mann nahmen die Beamten fest. Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor. 

Aus ermittlungstaktischen Gründen nennt die Polizei nicht die Anzahl der Einsatzkräfte. Der Bahnverkehr wurde durch die Kontrolle nicht eingeschränkt.