Infos zum Still-Leben auf der A40

Wer es noch nicht mitbekommen hat: Am Sonntag ist die A40, die Hauptautobahn durch das Ruhrgebiet, gesperrt und wird mit 20.000 Bierzeltgarnituren bestückt. Auf 60 Kilometern zwischen Duisburg und Dortmund soll ein riesiges Fest der Alltagskulturen stattfinden. Dazu nochmal ein paar Infos:

– Die A40 bzw. die B1 wird bereits am Samstagabend (17.7.) um 22 Uhr gesperrt.

– Die Sperrung der Strecke wird am Montag (19.7.) um 5 Uhr aufgehoben.

– Die Party am Sonntag dauert von 11 bis 17 Uhr und wird danach zum Beispiel noch an den Westfalenhallen weitergeführt. In Dortmund eröffnen der Chef der Kulturhauptstadt „Ruhr.2010“ Fritz Pleitgen und die neue Ministerpräsidentin Hannelore Kraft bereits um 10 Uhr das Fest. Wer zusehen will, kann das in Block 111, Lindemannstraße genau gegenüber der Westfalenhalle.

– Es gibt eine Tischspur nur für Fußgänger und eine Mobilitätsspur für Fahrradfahrer, Inlineskater usw. Wer die Spur wechseln will, muss das an den Auf- und Abfahrten tun. Die geplanten Mini-Brücken über den Mittelstreifen wird es nicht geben. Auf der Tischspur sind Fahrräder verboten. Sie müssen an den Parkplätzen abgestellt werden.

– Auf der Strecke gilt ein absolutes Glas- und Grillverbot. Es gibt aber ausreichend Snack- und Getränkestände.

Hier gibt’s die Streckenübersicht vom Still-Leben

Viel Spaß bei der großen Kulturhauptstadt-A40-Party auf einer der vielbefahrensten Autobahnen Ruhrgebiet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.