Welcher Urlaubstyp bist du?

Foto: Stefanie Müller

Foto: Stefanie Müller

Jetzt ist Schluss mit mieser Stimmung, weil du dich dieses Jahr in den Ferien doch nur wieder im kalten und regnerischen Deutschland siehst. Ein bisschen gesucht, kannst du in den Massen von Angeboten durchaus auch günstige Möglichkeiten finden, um das zu bekommen, was du dir – zumindest so ungefähr – in deinen Träumen ausgemalt hast. Doch vorher solltest du dir folgende Frage stellen: Welcher Urlaubstyp bist du? Mit unseren sieben Prototypen findest du bestimmt das richtige Angebot für deinen ganz speziellen Urlaub.

Der Naturbewusste

Relaxen im Grünen: So liebt es der Naturbewusste. Foto: Stefanie Müller

Relaxen im Grünen: So liebt es der Naturbewusste. Foto: Stefanie Müller

Der Naturbewusste, in vielen Fällen auch einfach Camper genannt, liebt es, seine Freizeit in der Natur zu verbringen. Er kann teure Luxus-Hotels nicht ausstehen, sondern ist mit einem Zelt und frischer Luft schnell und einfach zufrieden zu stellen. Er braucht nicht viel Gepäck und am liebsten läuft er sowieso einfach in Bermuda-Shorts und Sandalen herum. Nach dem Aufstehen gemütlich auf einem Campinghocker frühstücken, gegen Mittag dann eine Wanderung durch den Wald machen, danach vielleicht noch eine Radtour und nach dem Abendbrot dann mit einer Petroleumlampe in Ruhe ein Buch lesen und schließlich nicht zu spät ins Bett gehen, damit er auch am nächsten Morgen wieder früh aufstehen kann, um den Tag in vollen Zügen zu nutzen – so gefällt es dem naturbewussten Urlauber.

Optimal für den Naturbewussten ist zum Beispiel der Camping- und Ferienpark Blaue Lagune in Wachtendonk. Der ist nur circa 100 Kilometer vom Ruhrgebiet entfernt und kostet für ein Zelt pro Nacht (mit Pkw) neun Euro ohne Strom. Das heißt eine Woche Camping würde dich gerade mal 63 Euro kosten. Auf der Homepage des Campingplatzes findest du dazu nähere Infos. Auch das Eifel-Camp am Freilinger See liegt mit seinen 14,30 Euro pro Nacht (mit Zelt und Pkw) noch im Rahmen des Studentenbudgets und lässt sich beim Eifel-Camp genauer unter die Lupe nehmen. Aber neben dem Campingurlaub geben dem Naturbewussten auch Unternehmungen wie zum Beispiel Wandern die Möglichkeit, voll in seinem Element zu sein. Schau hierzu einfach mal beim Wanderkompass oder auf wandern.com nach.

Voller Tatendrang und offen für alles: Der Single-Urlauber. Foto: pixelio/Oliver Weber

Voller Tatendrang und offen für alles: Der Single-Urlauber. Foto: pixelio/Oliver Weber

Der Single

Der Single ist offen für alles. Er will einfach verreisen, um Spaß zu haben und vor allem um jemanden kennen zu lernen, ob nun für nur eine wilde Nacht oder einen unvergesslichen Urlaub zu zweit. Er ist spontan und recht flexibel, und sieht er seine Chance auf einen super Sommerurlaub gekommen, greift er ohne große Überlegungen zu. Solange er genug Beschäftigung im Urlaub geboten bekommt – angefangen von Fitnesskursen über Karaokeabende bis hin zu Tequila-Bars mit partylaunigen Gästen und einer geballten Ladung Stimmung – ist er zufrieden.

Es gibt keine bestimmten Urlaubsziele speziell für Singles. Denn es kommt ganz darauf an, worauf der Single am meisten Lust hat. So kann sowohl Strandurlaub, Partyurlaub, Abenteuer- und Aktivurlaub aber auch Sightseeing genau das Richtige sein. Bedingung ist natürlich, dass der Single nicht alleine verreist. Bei dem Team des Clubs Punta Arabi findest du nähere Infos zu Partyurlaub, der vor allem auch für Singles interessant sein dürfte. Fliegst du zum Beispiel Ende August, finden sich schon Angebote ab 480 Euro für sieben Übernachtungen (Halbpension). Die Homepage des Saga-Teams bietet hingegen viele Möglichkeiten für junge Leute, gemeinsam mit anderen Gleichgesinnten einen vielseitigen Aktivurlaub zu erleben – zum Beispiel mit dem Kanu, dem Rad oder am Strand. Eine Kanutour über 10 Tage in der Dordogne, ein Fluss im Südwesten Frankreichs, ist zum Beispiel im August schon ab 289 Euro buchbar. Für abwechslungsreichen Urlaub, den der Single auch super alleine planen kann, sorgt auch der Reiseveranstalter STA Travel. So zum Beispiel mit Kurzreisen in die schönsten Städte Europas. Einen Kurztrip nach London gibt es zum Beispiel schon ab 133 Euro für zwei Übernachtungen in einem Hostel. Zu besonders nachgefragten Zeiten kann es natürlich auch etwas teurer werden. Weitere viele verschiedene Urlaubsmöglichkeiten für junge Singles, zum Beispiel Wellness- oder Schiffsreisen, findest du bei Sunwave.