Neuer Polizei-Signalton in NRW

Nordrhein-Westfalen. Die Polizei in NRW schlägt neue Töne an: Seit dieser Woche soll der Signalton „Yelp“ Autofahrer auf Streifenwagen aufmerksam machen.

Der 104 Dezibel laute Signalton aus Amerika gilt als unüberhörbar. Er sei so durchdringend, dass vorausfahrende Fahrzeuge ihn sofort wahrnehmen, so Udo Burmeister von der Polizei NRW. So können riskante Überholmanöver der Polizei vermieden und der Fahrzeugfahrer besser zum Anhalten aufgefordert werden.

Zum Einsatz kommt „Yelp“ in Zukunft aber erst, wenn der STOP-Schritzug und der rote Flasher nicht wahrgenommen werden. Insgesamt wurden in NRW 2300 Funkstreifenwagen für rund 23.000 Euro mit dem neuen Ton ausgestattet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.