Verdi legt öffentliches Leben lahm

Dortmund. Die Gewerkschaft Verdi ruft am morgigen Dienstag zum großen Warnstreik auf. In den Kommunen werden keine Busse und Bahnen mehr fahren. Weitere öffentliche Einrichtungen wie Kindertagesstätten oder die Müllabfuhr beteiligen sich ebenfalls an dem Stillstand. Auch die Gastronomiebetriebe an der TU Dortmund legen die Arbeit nieder.

Verdi will Druck ausüben. Die kommunalen Arbeitgeber haben in der ersten Verhandlungsrunde noch kein Angebot vorgelegt. Der große Warnstreik ist die Antwort der Gewerkschaft. Von 3 Uhr morgens am Dienstag bis 3 Uhr Morgens am darauffolgenden Mittwoch fahren keine Stadtbahnen, U-Bahnen oder Busse. Auch die Nachtexpressbuslinien werden am Dienstag entfallen. Von dem Streik werden 200.000 Fahrgäste betroffen sein. Die Kundencenter des DSW21 sind neben anderen öffentlichen Einrichtungen ebenfalls geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.