Faktencheck: Wirtschaftssektor Weihnachtsmarkt

Zum 115. Mal findet er statt, der Weihnachtsmarkt in der Dortmunder Innenstadt. Im Zentrum der Holzbudenlandschaft: der größte Weihnachtsbaum der Welt. Ein Aushängeschild für die Stadt, aber nicht nur das. Für Dortmund ist das Volksfest in der Adventszeit ein wichtiger Image- und Wirtschaftsfaktor. Denn nicht nur die Schausteller machen mit dem Weihnachtsgeschäft mehr als ein Drittel ihres Jahresumsatzes, auch die lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Hoteliers profitieren davon. Wie viele Busse karren wie viele Touristen an? Wer verdient am meisten? Und wie viele Lämpchen hängen im Baum? pflichtlektüre hat´s für euch zusammengestellt.

4 Comments

  • S. Rieker sagt:

    Ich schließe mich Hyun-Ho Cha an, die Prezi ist sehr schön und gut geworden

    Dennoch, laut Prezi ist der durchschnittliche Umsatz auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt bei 1,05MRD Euro. Bei 2.500.000 Besuchern müsste jeder Besucher 402EUR ausgeben.. Das halte ich für leicht utopisch.

    Irreführend ist, dass hier die Erklärung fehlt, dass die 1,05MRD Euro ein Drittel des gesamten Jahresgewinnes der Schausteller bundesweit auf allen Weihnachtsmärkten ist.

      Zitat:  Antwort:

  • Maike Knorre sagt:

    Hallo Herr Cha,

    erst einmal vielen Dank!

    Die Besucherzahl beruht auf einer Schätzung der Dortmunder Veranstalter, die Umsatzzahlen sind einer ift-Studie entnommen. Diese beruht nicht auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt alleine, sondern bezieht sich auf die Umsätze der Schausteller auf deutschen Weihnachtsmärkten generell.

    Viele Grüße
    Maike Knorre

      Zitat:  Antwort:

  • Hyun-Ho Cha sagt:

    Hallo,

    erst einmal großes Lob für die Weihnachtsmarkt-Prezi-Geschichte, die sieht gut aus.

    Eine Sache wundert mich allerdings: Wenn es 2,5 Millionen Besucher gibt und jeder durchschnittlich 30 Euro ausgibt, wären das 75 Millionen Euro Umsatz. Wie kommt ihr denn dann auf einen Umsatz von 1,05 Milliarden Euro?

    Grüße!

      Zitat:  Antwort:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.