Facebook führt E-Mail-Dienst ein

SAN FRANCISCO. In das soziale Netzwerk Facebook wird ein E-Mail-Dienst integriert. Das hat der Erfinder der Plattform, Mark Zuckerberg, angekündigt.

Bislang waren Facebook-Nutzer auf andere E-Mail-Anbieter angewiesen, um das soziale Netzwerk nutzen zu können. Facebook könnte mit dem neuen Angebot schlagartig zum größten Maildienst im Netz werden. Es tritt damit in Konkurrenz zu den Anbietern Gmail, Hotmail und Yahoo.

Der Maildienst soll in den nächsten Monaten zunächst über Einladungen eingeführt werden. Jeder Nutzer erhält dann eine E-Mail-Adresse mit der Endung „@facebook.com“.