FH-Kameramann erhält Studenten-Oskar

Dortmund/Los Angeles. Ein Film der Internationalen Filmschule Köln, der in Kooperation mit der Fachhochschule (FH) Dortmund entstanden ist, erhält den Auslands-Studenten-Oscar in der Kategorie „Bester ausländischer Film“. Verantwortlich für die Bildgestaltung ist Driss Azhari, Student der FH Dortmund im Studiengang Film/Fernsehen, Studienrichtung Kamera.

Nach Angaben der Ruhrnachrichten bekam der Film „Die Schaukel des Sargmachers“ die Auszeichnung in Bronze bei der Preisverleihung in Los Angeles. Der Film wurde unter 51 Filmen aus 29 Ländern ausgewählt. Das Drama spielt im ländlichen Aserbaidschan und erzählt über die schweren Beziehungen zwischen einem Vater und seinem behindertem Sohn. Die Geschichte der Annäherung zwischen zwei Menschen wurde an zwölf Tagen im aserbaidschanischen Qobustan mit einheimischen Schauspielern und einem Filmteam aus Deutschen, Aserbaidschanern und Georgiern gedreht.

Den Preisträgern gratulierten die NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann. Gefördert wurde der Film von der Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen und hat bereits beim Internationalen Studentenfilmfestival „sehsüchte“ eine Auszeichnung als „Bester Spielfilm“ unter 30 Minuten bekommen.  „Die Schaukel des Sargmachers“ ist laut Ruhrnachrichten auch für die „Beste Regie“ beim Studio Hamburg Nachwuchspreis nominiert.