Die H-Bahn fährt wieder

Dortmund. Nach dem Unfall hat die H-Bahn gestern Abend ihren Betrieb wieder aufgenommen, gab die H-Bahn-Gesellschaft bekannt. Nach einer Kollision zwischen einer Gondel und einem Bauschutt-Container eines Abrissunternehmens mit 22 Verletzten hatte der H-Bahn-Verkehr stillgestanden.

21 der 33 Personen in der Gondel sowie der LKW-Fahrer wurden laut Informationen der TU Dortmund verletzt. 15 Personen mussten zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen sieben Verletzten wurden vor Ort notärztlich versorgt. Eine erste Bilanz geht von einem Schaden von über 100.000 Euro aus. Sofern die H-Bahn nicht mehr zu reparieren ist, können sich die Kosten jedoch noch deutlich erhöhen.

Die Polizei hat bereits gestern begonnen, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Der LKW-Fahrer ist laut Polizeiangaben hierbei Bestandteil der Ermittlungen. Stand jetzt: Der LKW-Fahrer entlud den Müllcontainer in dem Moment, als die Bahn losfuhr. Durch seine Unaufmerksamkeit wurde der Sicherheitsabstand von 4,50 Meter zur H-Bahn überschritten und es kam zum Zusammenstoß. Die Bahn schleifte den LKW samt Container einige Meter über den Parkplatz, der in diesem Bereich für die Bauarbeiten abgesperrt war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.