Spitzensport befreit Studierende von Leistungsdruck

Heute Wettkampf, morgen keine Klausur: Wer Sport auf Spitzenniveau betreibt, bekommt Sonderkonditionen im Studium. Das hat die Universität Duisburg-Essen (UDE) am Donnerstag zusammen mit dem Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr sowie dem Studentenwerk Essen-Duisburg in einem Kooperationsvertrag beschlossen.

Die Top-Sportler werden von Studienbeiträgen befreit, können Urlaubssemester nehmen und ihr Studium „flexibel planen“. Dafür übernehmen sie repräsentative Aufgaben für die Uni und vertreten diese bei sportlichen Events. Zu den Sonderkonditionen für A-, B-, C- und DC-Kaderangehörige sagte Rektor Prof. Ulrich Radtke: „Leistungssport wird in einem Lebensabschnitt betrieben, in dem zugleich Grundlagen für die berufliche Karriere gelegt werden. Mit dieser Kooperation soll für studierende Spitzensportler ein Nachteilsausgleich geschaffen werden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.