UDE: Wissenschaftler entwickeln Alkoholsensor fürs Auto

Um Unfälle unter Alkoholeinfluss zu vermeiden, haben Wissenschaftler der Uni Duisburg-Essen einen Alkoholsensor fürs Auto entwickelt. Zwar existierten bereits vorher Sensoren, die anhand des Atems erkannten, ob der Fahrer getrunken hatte. Doch derartige Sensoren ließen sich leicht austricksen. Die Wissenschaftler der UDE haben nun ein Patent auf einen Sensor angemeldet, der den Fahrer unter anderem mit Gewichtssensoren im Sitz eindeutig erkennt. Denkbar sind außerdem Iris-Scan oder Fingerabdruck.

Zusätzlich haben die Konstrukteure eine elektronische Wegfahrsperre eingebaut. Ist der Fahrer des Wagens alkoholisiert, kann er den Motor nicht starten und hat keine andere Wahl, als den Platz zu tauschen. Die UDE-Wissenschaftler präsentieren ihre Erfindung demnächst auf der Hannover Messe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.