NRW: Doppelt so viel Geld für Hochschulen und Unikliniken

Die Geldsumme, die das Land NRW pro Jahr in Bauarbeiten an Hochschulen und Unikliniken investiert, hat sich seit 2005 verdoppelt. Waren es 2005 noch 412 Millionen, werden es für die Jahre 2010 bis 2015 durchschnittlich 887 Millionen im Jahr sein. Vor allem in den vergangenen Jahren sind die Ausgaben deutlich gestiegen. So zahlte das Land zwischen 2006 und 2009 immerhin 661 Millionen pro Jahr.

Neuestes Projekt der Investitionen ist das Bettenhaus des Uniklinikums in Essen. Mithilfe des Neubaus sollen Unterbringung und Versorgung der Patienten deutlich verbessert werden. Das Land zahlte dafür 33,8 Millionen Euro. Das Bettenhaus soll im Herbst 2011 fertig sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.