Duisburger Student bricht Höhenrekord mit Gasballon

Gladbeck. Der Duisburger Student Benjamin Eimers hat den deutsche Höhenrekord mit einem Gasballon  gebrochen. Er erreichte eine Höhe von ca. 7020 Metern. Der 15 Jahre alte Rekord von 4600 Metern wurde damit deutlich überboten.

Die Deutsche Flugsicherung unterstützte Benjamin Eimers bei dem geglückten Rekordversuch und hielt den Luftraum frei. Der 26-jährige Ballonpilot erreichte nach dem Start in Gladbeck innerhalb von 30 Minuten die Rekordhöhe von 7020 Metern, schreibt er in seinem Fahrtbericht. Das Thermometer fiel hierbei auf bis zu -35 Grad. Neben einem Sauerstoffgerät waren auch perfekte Wetterbedingungen von Nöten, um diese deutlich höhere Rekordmarke zu erreichen.

Kalte Luft, die einen besseren Auftrieb erzeugt, wenig Wolken, sowie die richtige Windrichtung begünstigen das Erreichen solch extremer Höhen. Der Rekordfahrt gingen intensive Vorbereitungen und Wetterbeobachtungen des Duisburgers voraus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.