Burger-King-Filialen öffnen wieder

89 geschlossene Filialen der Fast-Food-Kette Burger King dürfen ab heute wieder öffnen. Weil die Betriebe aber noch mit Waren beliefert werden müssen, können sich einige Wiedereröffnungen verzögern. 

Ende November hatten die Filialen schließen müssen, nachdem Burger King dem deutschen Franchise Unternehmer Yi-Ko fristlos gekündigt hatte. Grund dafür waren Hygienemängel und schlechte Arbeitsbedingungen. Weil Burger King Yi-Ko die Nutzung des Markenlogos verbot und einen Lieferstopp verhängte, mussten die Restaurants schließen. Yi-Ko meldete letzte Woche Insolvenz an. 

Ermöglicht wurde die Wiedereröffnung durch eine Lizenz-Einigung zwischen Burger King und dem Insolvenzverwalter. Am Wochenende wurde der Neustart vorbereitet.  Wiedereröffnet werden auch die Filialen in Dortmund, Hagen, Hamm, Kamen und Lünen. Manche machen erst im Laufe der Wochen auf, andere schon heute.

Durch die Wiedereröffnungen können rund 3000 Mitarbeiter in ihren Job zurück. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.