U-Turm lockt weniger Besucher als gedacht

Dortmund. Wie Radio 91.2 am Donnerstag bekannt gab, lockt der neue Dortmunder U-Turm nur lediglich 70.000 zahlende Besucher pro Jahr. Zuvor hatte der Kämmerer der Stadt, Stüdemann, im Kulturausschuss noch von 200.000 gesprochen.

Der Dortmunder Rat tagt heute und entscheidet unter Anderem über das Nutzungskonzept für das U. Ein Grund für die fehlenden Einnahmen könnte sein, dass die meisten Besucher des U das Gastronomie- und Unterhaltungsangebot einem Besuch im Museum vorziehen. Außerdem bezahlt ein Großteil der Besucher keinen Eintritt, Schulklassen und Besucher bis 21 Jahre bezahlen beispielsweise nichts.