Mehr Wagen für die U43

Die Dortmunder Stadtbahnlinien U43 und U44 bekommen mehr Wagen. Wegen Korrosions- und Fußbodenschäden musste etwa ein Drittel der 47 Niederflurbahnen, die auf diesen Linien fahren, saniert werden. Die ersten der erneuerten Wagen könnten nun wieder eingesetzt werden, teilten die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) mit.

Demnach fahren bis Jahresende wieder mehr Zwei-Wagen-Züge anstatt wie aktuell abwechselnd Ein- und Zwei-Wagen-Züge. Die neun zusätzlichen Schulbusse, die zur Entlastung morgens und mittags in Asseln, Wickede, Brackel und der Innenstadt verkehren, fahren erst einmal weiter. Mit dem Fahrplanwechsel am 8. Januar 2017 soll die U43 auch wieder bis Dorstfeld fahren können. Seit dem 24. August endet die Linie an der Unionstraße.

Mit den zusätzlichen Wagen bereitet sich DSW21 auch auf die Vorweihnachtszeit vor. Am Donnerstag startet der Dortmunder Weihnachtsmarkt. Dann kommen wieder zahlreiche Touristen nach Dortmund. Der Stadtbetrieb will für den großen Andrang mehr Zwei-Wagen-Züge auf allen Linien bereitstellen. Lediglich an den vier Heimspieltagen des BVB in der Vorweihnachtszeit müssen Dortmunder mit Einschränkungen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.