„Für mich zählte eigentlich nur das Erlebnis“

Den 09.November 2013  wird Johannes Witzenrath so schnell nicht vergessen. Bis zu diesem Datum war er ein ganz „normaler“ TU-Student. Er studiert im 5.Semester Sonderpädagogik auf Lehramt und ist Fußballfan. Bei einem Mittagessen stellen er und seine Freunde fest: Johannes kann 3060 Bundesliga Spielergebnisse aus dem „FF“ aufsagen. Die perfekte „Wetten dass…?“ –Wette. Ein gutes halbes Jahr später ist Johannes Wettkönig und um 50.000€ reicher. Mit Pflichtlektüre-Redakteurin Jana Brauer hat er über seinen Erfolg, Aufregung und natürlich Geld gesprochen

Eine besondere Beziehung: Johannes Witzenrath und der Fußball. Foto: Revier Sport

Eine besondere Beziehung: Johannes Witzenrath und der Fußball. Foto: Revier Sport

Pflichtlektüre: Johannes, wie geht es dir nach diesem Wochenende?

Johannes: Es war ein sehr, sehr verrücktes Wochenende. Ich musste erst mal ganz viel Schlaf nachholen. Ja und viele Sachen habe ich immer noch nicht begriffen. Ich bin auch immer noch ein bisschen aufgewühlt, dass lässt sich ganz schwer in Worte fassen.

Du bist jetzt ja ein kleiner Star…

Also ich sehe mich nicht als einer und ich will eigentlich auch keiner werden. Ich muss halt damit rechnen, dass diese Woche noch relativ viele Anfragen kommen. Aber ich hoffe, dass das dann so nach und nach abflacht.

Hast du das Ganze denn überhaupt schon realisiert?

Noch nicht so ganz. Einige Dinge habe ich schon sacken lassen, aber was ich bis heute nicht begreife, ist dieser haushohe Vorsprung den ich hatte. 53% waren das, da hatte ich nie im Leben mit gerechnet. Ich bin dahin gefahren und mir war es so was von egal ob ich Wettkönig werde oder nicht. Das Erlebnis allein war das, was für mich zählte. Total verrückt.

Ja, verrückt ist es auf jeden Fall. Hattest du das mit „Wetten dass…?“ denn schon lange geplant?

Ich habe mich eigentlich überreden lassen, ich hätte mich gar nicht freiwillig beworben. Die Idee ist tatsächlich hier in der Mensa entstanden. Aus irgendeinem Grund haben wir über Fußballergebnisse gesprochen und da ist ganz vielen aufgefallen, dass ich aus  10/12 Jahren alles so runterrattern konnte. Ich wusste die Ergebnisse halt einfach so und das wollten dann alle austesten – und sie wollten mich überreden, dass ich mich bei „Wetten dass…?“ bewerbe. Da habe ich dann aus Spaß eine E-Mail hingeschrieben und sechs Wochen später kam eine Antwort. Die wollten direkt meine Handynummer haben und einen Tag später hat mich jemand angerufen, dann fing das Ganze an.

Foto: Dieter Schutz / pixelio.de

Johannes Witzenrath kann die Ergebnisse von 3060 Bundesligaspielen und über 9000 Tore korrekt wiedergeben. Foto: Dieter Schutz / pixelio.de

Das ging  ja schnell. Musstest du dann davor noch viel „trainieren“?

Ohne jetzt überheblich wirken zu wollen, aber die Ergebnisse konnte ich tatsächlich schon. Zugegeben, bei den Torschützen musste ich noch einiges lernen. Ursprünglich hatte ich die Wette auch nur mit den Ergebnissen abgeschickt, die Redaktion fragte mich dann aber, ob ich nicht auch die Torschützen noch aufzählen könnte. Dann habe ich nochmal so drei Monate gebraucht.

Wie war es dann vor Ort?

Ich war schon sehr angespannt. Viele meinten hinterher, ich wäre total souverän und ruhig rübergekommen. Dass sieht innerlich natürlich etwas anders aus. Meine Freunde meinten auch, dass ich beim Finale kreidebleich im Gesicht war und alle dachten ich kippe gleich um. Da war ich wirklich leer in dem Moment. Ich war in einer Schockstarre, denn ich habe da wirklich nicht mit gerechnet. Ich bin hingefahren und wollte nur Spaß haben – an die 50.000€ habe ich nur mal flüchtig gedacht.

Aber jetzt ist es ja so. Jetzt hast du tatsächlich die 50.000€ und bist quasi reich. Wahnsinn, oder?

Es ist verrückt. Ich glaube aber nicht, dass ich deswegen jetzt am Rad drehen werde. Und sonst habe ich gute Freunde, die mir dann einen draufgeben.

Hast du denn schon Pläne mit dem Geld? Bestimmt willst du auch sparen, aber so ein bisschen was kann man sich doch auch gönnen oder?

Ja, auf jeden Fall! Das hat sogar noch Moderator Markus Lanz bei der Aftershowparty zu mir gesagt: Ich solle auf jeden Fall etwas erleben mit dem Geld und es nicht nur anlegen. Ich würde gerne mal in die USA reisen. Da habe ich an eine Westküstentour gedacht: San Francisco, Los Angeles, Las Vegas…

Das klingt doch nach einem guten Plan. Ich weiß, dass du noch total müde bist, aber ich würde dir ja gerne auch mal ein Spiel nennen und dein Können hier noch mal live erleben. Ist das ok für dich?

Ach klar, gerne.

Super! Also ich habe die Partie Hoffenheim gegen Wolfsburg in der Saison 2008/09 rausgesucht.

Das Ergebnis war 3:2 und die Torschützen waren: 1:0 Ibisevic, 1:1 Grafite, 2:1 Carlos Eduardo, 2:2 Dzeko, 3:2 Obasi.

Wahnsinn! Das war alles richtig. Ich habe die Ergebnisse hier vor mir liegen, perfekte Reihenfolge!