NRW-Innenministerium legt Leitfaden für Veranstaltungen vor

Düsseldorf. Das NRW-Innenministerium hat einen neuen Leitfaden ausgearbeitet, der für mehr Sicherheit auf Großveranstaltungen sorgen soll. Die Loveparade-Katastrophe in Duisburg lieferte dazu wichtige Erkenntnisse.

Mit einem mehrstufigen Planungs -, Bewertungs- und Genehmigungsverfahren soll in Zukunft, laut Ministerium, jede Großveranstaltung sicherer werden. Der Leitfaden, der  mit dem Bauministerium abgestimmte wurde, setzt vor allem auf ausdrückliche Zustimmungen aller zuständigen Behörden. Hierbei sollen in Zukunft vor allem die Polizei und die Feuerwehr eine tragende Rolle spielen.

Der Leitfaden sieht im Planungsprozess unter anderem eine Phase vor, in der das Gefährdungspotenzial der jeweiligen Veranstaltung eingeschätzt wird. Dabei sind  Kriterien wie die  „Besonderheiten der Fläche“ oder die „Referenzen des Veranstalters“ im Leitfaden aufgeführt.  Nachbesprechungen, die jedem Phasenabschluss folgen, sollen eine zusätzliche Sicherheit bieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.